BEA-Vortrag: „Welche Heizung ist noch zeitgemäß?“

Am Donnerstag, den 15.11.2018 um 19.00 Uhr lädt die Bonner Energie Agentur e. V. (BEA) in den Saal des Best Western Hotels Domicil in der Thomas-Mann-Str. 24-26, 53111 Bonn zu dem Vortrag „Welche Heizung ist noch zeitgemäß?“ ein, um zu  erfahren,  welche Heizungsalternativen zu Öl und Gas zukünftig genutzt werden können und welche Einsparpotenziale der Austausch einer alten Heizungsanlage bringen kann.

Wer eine neue Heizung benötigt, sollte nicht unter Zeitdruck geraten. „Die meisten Heizkessel werden erst ausgetauscht, wenn sie defekt sind. Wer in einer kalten Wohnung unter Zugzwang steht, kann aber nicht in Ruhe die Alternativen zu Öl und Gas prüfen und echte Verbesserungen planen“, sagt Energieberater Stephan Herpertz. Eine große Investition, die Weichen für 20 Jahre stelle, beruhe dann auf zu wenigen Informationen. „Neue Heizungen können leiser sein als alte, sie können komfortabler zu bedienen sein und günstiger im Betrieb. In jedem Fall aber sparen sie Energie und sind klimafreundlicher“, erklärt Herpertz. Wer einen mindestens 15 Jahre alten Heizkessel sein Eigen nenne, solle sich deshalb informieren, bevor der Ernstfall eintritt. „Hierzulande sind schätzungsweise rund 60 Prozent der Heizkessel in Einfamilienhäusern technisch veraltet und damit reif für einen Austausch“, betont Herpertz. Schon der einfache Umstieg auf Brennwerttechnik – heute Standard bei Öl und Gas – bringt ihm zufolge bis zu 10 Prozent Energieersparnis. Hinzu komme, dass oft erst beim Heizungstausch die Rohre gedämmt und die Einstellungen des Systems optimiert würden: „Das kann zusammen weitere 10  Prozent bringen.“ Eine noch stärkere Verbesserung der Klimabilanz verspricht der Umstieg auf Holzpellets, eine Wärmepumpe oder die Einbindung von Solarthermie. „Alle diese Systeme sind gut erprobt und etabliert, ein Umstieg ist also kein Abenteuer“, versichert Ute Wirges-Thiel, Energieberaterin der Bonner Energie Agentur.  Für viele Vorhaben fließen zudem Fördermittel.

Stephan Herpertz von der Verbraucherzentrale NRW gibt im Vortrag einen Überblick über verschiedene Heizungssysteme und Ihre Brennstoffe wie Gasbrennwerttherme, Wärmepumpe, Pelletkessel, Brennstoffzelle, Photovoltaik und erläutert deren Funktionsweise und Vorteile.  BEA-Energieeffizienzpartner Peter Scharrenbroich von der Firma FS-Haustechnik wird Fragen aus der Praxis beantworten und Hinweise geben, worauf der/die private Bauherr/in beim Einbau einer Heizung achten sollte.

Im Anschluss an den Vortrag haben die Zuhörer und Zuhörerinnen ausführlich Gelegenheit, eigene Fragen zu stellen.

Die einstündigen Vorträge sind kostenlos. Um Anmeldung unter Tel. 0228 / 77 50 60 oder per Mail an anmeldung@bea.bonn.de wird gebeten.

Ergänzend wird am Montag, den 19.11.2018 von 18.00-20.00 Uhr in den Räumen der BEA, Thomas-Mann-Str. 2-4, 53111 Bonn ein abendlicher Stammtisch für individuelle Heizungsfragen angeboten.

2018-11-12T12:03:18+00:0012. November 2018|Kategorien: Allgemeine Informationen|